Hier finden sich meine Angebote für die kommende Zeit...


...neue Ideen kommen immer wieder dazu.
Viel Spass beim Stöbern!    

Herzlich, Johannes Heine


Meine Angebote finden zumeist in kleinen Gruppen statt, in denen Menschen sich schnell untereinander kennenlernen können.
Was die Kosten betrifft, ist es mir wichtig, dass niemand aus finanziellen Gründen auf das Dabeisein verzichten muss. Sprich mich gerne an, gemeinsam finden wir eine gute Lösung!

vom Lauschen und Pirschen - Vogelstimmgestöber am 13./14. April

Wer piepst, singt, schnarrt und tirilliert dort durchs Unterholz, schnattert und trompetet übers Wasser, krächzt und gurrt  durch die Baumwipfel? An einem Wochenende im April pirschen wir uns durch Wald und Wiesen und freuen uns an der stimmgewaltigen Vogelwelt des Frühlings, die uns das Herz leicht werden lässt. Wir versuchen uns in der Kunst des Lauschens und sind vor allem mit den Ohren im Gelände unterwegs. Und wer weiss, vielleicht inspirieren uns die gefiederten Sänger ja dazu, auch selber das ein oder andere einfache Lied anzustimmen, mit unseren Stimmen zu experimentieren und uns an unserem eigenen Zusammenklang zu erfreuen!
Diese kleine Sound-Exkursion findet rund um das schöne Dorf Ahausen statt, das zwischen Bremen und Hamburg in der Wümme-Niederung liegt. Übernachtet wird in einem ehemaligen Bauernhof am Dorfrand (im Zelt im Garten oder im Haus), wo wir auch unsere Mahlzeiten miteinander zubereiten. Wir beginnen am frühen Samstagnachmittag und enden am Sonntag mit dem Mittagessen. Nach Möglichkeit nutzen wir auch die Abend- und Morgendämmerung für kleinere Streifzüge in die Umgebung. Der Beitrag liegt bei 95 Euro, alle Mahlzeiten und die Übernachtung eingeschlossen.

Auf wildem Wasser - eine Paddeltour für Männer vom 13. bis zum 16. Juni

"I want to live like a river flows - carried by the surprise of its own unfolding"   
John O`Donohue, irischer Poet und Philosoph
Momentaufnahme…
Fast lautlos paddelnd, allein in deinem Boot, umgeben von Männern, die in ihren Booten mit dir unterwegs sind. Bewegungslose Reiher im Uferschilf, ein Rotmilan am Horizont…
Die Erde, die dich sicher trägt, für eine Weile gegen ein schwankendes Boot eingetauscht, fragst du dich, wer du bist, woher du kommst, was dich als Mann ausmacht – vielleicht im Vertrauen auf den Fluss, der dich trägt, vielleicht mit Befürchtungen, vielleicht mit beidem…
Gedankenkreise ziehen mit jedem Paddelschlag über die Wasseroberfläche… wohin dich das Leben bisher gebracht hat, was du getan und erlebt hast, was du gerne tun würdest…
Du bist in dir selbst unterwegs, in Begegnungen mit den Wesen der Natur, mit den anderen Männern, die mit dir zusammen aufgebrochen sind.
Du kannst der schnellste Paddler von allen sein oder der langsamste, den Fischen und den Wolken ist es egal.
Wir werden auf dieser Reise immer wieder im gemeinsamen Kreis zusammen kommen, zuhören, schweigen, von uns sprechen, während der Redestab die Runde macht. Dabei können die Geschichten der anderen Männer zum Spiegel für die eigenen Erlebnisse werden.
Wenn du möchtest, kannst du Fragen, die dich bewegen, an die Wesen der Natur ringsum stellen – und dabei vielleicht erstaunliche Antworten erhalten. Wir kochen zusammen Köstliches auf dem Feuer und teilen unser Essen und unsere Ideen genauso wie unsere Freude, unsere Ängste und unser Sein in diesen vier besonderen Tagen.
Du brauchst keine Paddelerfahrung mitzubringen – für alle, die noch nie in einem Kanu bzw. Kajak gesessen haben, wird es am Anfang eine einfache Einweisung geben.
Der Beitrag für dieses kleine Abenteuer liegt bei 330 Euro. Hinzu kommt eine Umlage für unsere gemeinsamen Lebensmittel sowie eventuell anfallende Mietkosten für Boote (eine kleine Anzahl ist vorhanden) sowie Campingplätze, sofern wir sie in Anspruch nehmen.
Du brauchst keine Paddelerfahrung mitzubringen - für alle, die noch nie in einem Kanu bzw. Kajak gesessen haben, wird es am Anfang eine einfache Einweisung geben. Welcome on board!


In Verbindung mit der Kraft der Erde
eine Wandlungszeit mit 24-Stunden-Solo
vom 29. Mai bis zum 2. Juni 2024 in der Rhön


Dieses kleine und feine Übergangsritual lädt dazu ein, alte und überlebte Bilder von sich selbst abzustreifen und sich - durch frische  Erfahrungen im Spiegel der freien Natur - eine neue Geschichte über sich selbst zu erzählen. Wir bereiten uns im gemeinsamen Kreis auf die 24stündige Solozeit vor, die im Kern dieser besonderen Wandlungszeit steht. Daran anschliessend lauschen wir den Erfahrungen, die alle aus dieser Allein-Zeit zurückbringen, und heben die verborgenen Schätze und Botschaften, die in ihnen enthalten sind. Ein Stück verwandelt, bereiten wir uns darauf vor, wie die neuen Erlebnisse ins "gewohnte Leben" ausstrahlen können.

Ich freue mich, diese besondere Auszeit zusammen mit meiner erfahrenen Visionssuche-Kollegin Anne Schöning anzubieten, die auch die Hüterin unseres schönen Platzes in der Rhön sein wird. Wir beginnen am 29.05. um 17.00 Uhr und enden am 02.06. gegen 14.00 Uhr. Der Beitrag für dieses Übergangsritual beträgt zwischen 250 und 310 Euro (nach Selbsteinschätzung) hinzu kommen 60 Euro für Platz- und Verpflegungskosten (Übernachtung im eigenen Zelt).



Visionssuche im Schwarzwald

vom 25. Juli bis zum 4. August 2024

"Der Reichtum eines Menschen bemisst sich an den Dingen, die er entbehren kann..."
Henry David Thoreau, US-amerikanischer Schriftsteller
Sich auf Visionssuche zu begeben, bedeutet, mit einfachem Gepäck unterwegs zu sein: eine abgespannte Plane, ein Schlafsack und eine Isomatte bilden ein neues Zuhause auf Zeit.
Wer es wagt, lässt sein Handy zurück und genießt die Stimmen und Stimmungen des Waldes und die Einladung seiner Bewohner, mit ihnen Zwiesprache zu halten. Der Ablauf dieserintensiven Wandlungszeit ist unter "Visionssuche" noch einmal genau beschrieben.
Der wunderschöne Platz, an dem wir im Schwarzwald zusammenkommen, liegt abgelegen zwischen Wiesen und Wäldern in der Nähe von Sankt Peter. Dort schlagen wir unsere Zelte auf und versorgen uns in einer wunderschönen Outdoor-Küche selbst mit allem Notwendigen. Direkt durch unser Lager fleisst ein sprudelnder Bach, der zum Baden einlädt. Diese Visionssuche findet in enger Zusammenarbeit mit meinen erfahrenen Kolleginnen Ute-Maria Heilmann (https://wegedesherzens.de/) und Hannah Kalcher statt (http://www.naturerfahrung-sinnsuche.de/). Der Beitrag für diese Auszeit liegt zwischen 820 und 1050 Euro (nach Selbsteinschätzung; für Jugendliche: 620 Euro). Hinzu kommen 350 Euro für die Platzmiete und unsere gemeinsamen Bio-Lebensmittel.  Wenn Du nicht so viel bezahlen kannst, nimm gerne mit mir Kontakt auf!


"flechten, binden und verwinden" -
die Kränze des Lebens -  ein Werkeltag im November

Vom Kranz an der Tür nach der Geburt eines Kindes über Advents- und Brautkränze bis zu den Kränzen auf unserem Grab begleitet uns auch heute noch dieses faszinierende Flechtwerk durchs Leben. Einen Kranz zu flechten bedeutet, "etwas rund zu machen", und das tut uns Menschen gut. Das Ineinander-Weben von Zweigen und Ästen verbindet uns auf ganz körperliche Weise mit der Erfahrung, dass alles zu seinem Ursprung zurückkehrt - unser Leben genauso wie der Kreislauf der Jahreszeiten.

An diesem Tag flechten wir Kränze, teilen Geschichten aus unserem Leben und tauschen uns beim Werkeln miteinander aus. Ich freue mich, diesen Tag zusammen mit Heike Werner zu gestalten, die ihr handwerkliches Geschick und ihre Freude am Gestalten beisteuert. Unser Treffpunkt ist ein ehemaliger Bauerhof in Ahausen, ca. 40 Kilometer nordöstlich von Bremen. Wir beginnen um 11 Uhr und schließen den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen um ca. 19 Uhr ab. Der Beitrag liegt bei 65 Euro inklusive Material, Kaffee“kränzchen" und Abendessen.